Pflanzent-Räume
Termine - Aktuelles
Über mich
Kurse + Führungen
Räucherwerk
Pflanzen-Mandalas
Pflanzen im Garten
Pflanzenbotschaften
Räume und Träume
Tiere im Garten
Impressum + Links

Winter 2017 / 2018

 

Räucherabende in Planung:

Termine unter "Aktuelles"

Unkostenbeitrag: 15,- Euro

Jeder Teilnehmer bekommt anschließend den Mitschrieb unserer Erfahrungen per Mail. Natürlich gibt es in der Pause eine Kleinigkeit zu Essen und für Tee und Wasser sorge ich auch.

Räucherabende sind Erfahrungsabende!

- dem Räucherwerk auf die "Duft-Spur" gehen. Eigene Erfahrungen machen - so entsteht ein ganz neuer Blickwinkel, fern von Bücherwissen und vorgefassten Überzeugungen.

 

Bei Intereresse bitte melden birgit@pflanzent-raeume.de

 

Pflanzenkraft erfahren

Pflanzen-Führungen - Grundlagen schaffen

Im Einklang mit der Energie des Jahreskreises biete ich Pflanzen- und Kräuterführungen in meinem Garten und der näheren Umgebung von Rehling-Au bzw. Augsburg.

Mit vielen Tipps zur Verwendung der Kräuter in der Küche und als Hausmittel.

Praxis-Seminare - Anleitung zur Verarbeitung - Vertiefung

In kleinen Gruppen von bis zu 8 Personen verwandeln wir, der Jahreszeit entsprechend, Kräuter in schmackhafte Gerichte, Öle, Tinkturen, Balsame undRäucherbuschen – eingebunden in den Rhytmus der Natur. Mit Anleitung zum »Selber-Machen«.

Kreativ-Seminare  - Welche Pflanze gehört zu mir?

Mit Hilfe schamanischer Techniken werden wir den Pflanzengeist erspüren und erkennen, Freundschaft mit ihm schließen und ihn durch kreatives Gestalten (in Bild oder Form)ehren und würdigen. Dies erfordert gewisse Grundkenntnisse im energetischen Arbeiten und ist auf Anfrage buchbar.

 

AGBs

Bitte lesen Sie vor einer verbindlichen Anmeldung meine AGBs

Sie finden sie unter der Rubrik "Impressum"

 

 

Verbindliche Anmeldung, bitte schriftlich oder telefonisch.
Führungen und Praxisseminare nach Vereinbarung und für Gruppen ab 4 Personen.
Bei Dauerregen können die Kurse leider nicht stattfinden!
Telefon 08237 - 95 90 98 ­­­·
birgit@pflanzent-raeume.de

Alle Preise verstehen sich incl. 19% MWSt.. Gerne erhalten Sie eine Rechnung über den Kursbetrag.


Gerne organisiere ich auch Führungen für Kindergruppen oder Betriebs- und Vereinsausflüge und sonstige Gruppen. Spezialthemen auf Wunsch.

 

Hauswirtschaftsunterricht: mit Kräutern kochen? Kein Problem!

 

Gerne komme ich auch zu Ihnen und öffne Ihne die Augen für die Kräuter, die sich in Ihrem Garten angesiedelt haben, um Ihnen ihre Heilkraft zu spenden.

 

 

Frühlings-Programm 2017

 

 

- Grüne Kraft -

„Frühlingskräuter“ werden sie genannt. Es sind jedoch keine anderen Pflanzen, als die Kräuter, die auch in Sommer und Herbst zu finden sind.

Es sind die ersten Triebspitzen und ganz feinen, zarten ersten Blättchen, die sich in Frühjahr zeigen gemeint. Sie schmecken besonders mild, sind zart und enthalten Unmengen von Vitaminen und gesunden Inhaltsstoffen.

- „Frühlingskräuter sind jedoch unglaublich zäh. Sie trotzen Frost und Schnee. Sie reinigen den Körper von Grund auf, machen widerstandsfähig und sind wahre Jungbrunnen.“ - (Quelle: "Heilmittel der Sonne" von Margret Madejsky)


Am Grünen Donnerstag in Mai

Kocht die Bäuerin ihren Brei

Von neunerlei Kräuterlein

Sollt wider alle Krankheit sein.

 Bauernweisheit

 

 

Seit jeher wurden sie als eine Art „Kultspeise“ gegessen, um die Schlacken des Winters aus dem Körper zu schwemmen und den Körper mit neuer Kraft zu erfüllen. Daher kommen auch viele der Namen, wie Bärlauch, der die Stärke des Bären verleiht. Die Pflanzen, die einen besonders hohen Stellenwert hatten/haben, bekamen besonders viele „Namen“, die auf die Verwendung oder besondere Eigenschaften der Pflanze hindeuten.

 

 

Pflanzenführungen im Frühjahr

»Grüne Neune«

Drei Stunden rund um die Frühlingskräuter, die traditionell zur Gründonnerstagssuppe gesammelt werden.
Im Vordergrund der Führung stehen Bestimmungsübungen, damit man die Kräuter auch selbständig wiedererkennen kann.
Besondere Hinweise zum Sammeln in der Natur.
Außerdem viele Tips zur Verwendung und Zubereitung.

Termine          dieses Jahr ab Ende März bis Anfang Mai nach Vereinbarung;
Teilnehmer     5 bis 12 Erwachsene, gerne auch Kinder ab 6 Jahren (5,-Eur)
Zeitrahmen     ca. 2,5 Stunden
Ausgleich        25,- Euro

 

Praxisseminare im Frühjahr

»Frühlingskräuter - sammeln und genießen«


Termine         dieses Jahr ab Ende März bis Anfang Mai nach Vereinbarung;

Terminvorschläge unter "Aktuelles"

Teilnehmer    4 bis 8 Personen
Zeitrahmen    5 Stunden
Ausgleich       60,- Euro, (Kinder in Begleitung von Erwachesenen 10,- Euro, ansonsten 15,- Euro) inklusive Material, Skript, gemeinsames Essen und Getränke;

 

Wir sammeln gemeinsam Frühlingskräuter und verarbeiten sie zu leckeren Gerichten, die wir gemeinsam essen wollen.
9erlei Kräutersuppe, gefüllte Teigtaschen, Wildkräutersalat und Pesto (für jeden Teilnehmer ein Glas Pesto zum Mitnehmen).

Viele Informationen rund um die Kräuter, Brauchtum, Verwendung und Rezepte.

 

 

 

Sommer-Programm 2016

 

 

»Sonnwendkräuter-Führung«

Drei Stunden rund um die Sonnwendkräuter, die traditionell zur Herstellung von Hausmitteln gesammelt werden.
Im Vordergrund der Führung stehen Bestimmungsübungen, damit man die Kräuter auch selbständig wiedererkennen kann.
Besondere Hinweise zum Sammeln in der Natur.
Außerdem viele Tips zur Verwendung und Zubereitung von Tinkturen und Öl-Ansätzen für Salbengrundlagen.

Termine          dieses Jahr ab Mitte Juni bis Ende Juli nach Vereinbarung;

Terminvorschläge unter "Aktuelles"

Teilnehmer     5 bis 12 Erwachsene, gerne auch Kinder ab 6 Jahren (5,-Eur)
Zeitrahmen     ca. 3 Stunden
Ausgleich        25,- Euro

 

 

 

Praxisseminar »Tinkturen und Ölauszüge«


Einführungsseminar in Theorie und Praxis der Herstellung von Hausmitteln aus Kräutern.

Termine         dieses Jahr ab Mitte Juni bis Ende August nach Vereinbarung;

Terminvorschläge unter "Aktuelles"

Teilnehmer    4 bis 8 Personen
Zeitrahmen    5 Stunden
Ausgleich       60,- Euro, (Kinder in Begleitung von Erwachesenen 10,- Euro, ansonsten 15,- Euro) inklusive Material (Alkohol, Öl), Skript und Getränke;

Theorie und Praxis vom Sammeln der Pflanzen, Herstellung einer
Frischpflanzen-Urtinktur sowie eines Ölauszugs (Johanniskraut- oder
Schafgarben-Öl).

 

 


Seminar »Räucherbuschen binden / Räuchern«

 

Einführungsseminar in Theorie und Praxis der Herstellung und Anwendung von Räucherbuschen.

Termine         dieses Jahr ab Anfang Juli bis Mitte September nach Vereinbarung;

Terminvorschläge unter "Aktuelles"

Teilnehmer    4 bis 8 Personen
Zeitrahmen    3 Stunden
Ausgleich       30,- Euro, (Kinder in Begleitung von Erwachesenen 10,- Euro, ansonsten 15,- Euro) inklusive Material, Skript und Getränke;

Theorie und Praxis vom Sammeln der Pflanzen, Herstellung der Rächerbuschen und deren Anwendung zur energetishcen Reinigung.

Mit Einführung in die Reinigung eines Hauses/Wohnung durch Rächerung.

Wir besprechen und üben die Vorgehensweise für eine "normale" Rächerzeremonie in Haus und Hof, die auch von Laien selbst durchgeführt werden kann und besprechen den Unterschied zu Fällen, in denen man unbedingt einen Fahmann/Fachfrau zur Hilfe rufen soll, um die Reinigung durchzuführen.

 

 

Goldrute - Solidago virgaurea

   

Herbst-Programm 2017

       

Herbst-Zeit  -  Ernte-Zeit

 

Die Herbst-Tagundnachtgleiche (um den 21. September) ist ein Wendepunkt im Jahreskreis. Es nähert sich das Jahr langsam wieder der dunklen Jahreszeit.

Die Früchte sind reif. Ein guter Zeitpunkt für eine Bestandsaufnahme und Rückschau auf das bisherige Jahr. Was will man hinter sich lassen, was ist wichtig für die Zukunft. Ankommen im Jetzt.

Die Zeit der Frauendreißiger (von Maria Himmelfahrt 15.8. bis Mitte September) haben wir gerade hinter uns gelassen. Es ist eine Zeit, in der traditionell schon seit jeher Heil- und Zauberkräuter gesammelt wurden. Die Heilkräuter haben in dieser Zeit besonders viel Kraft.

Der Himmelfahrtsbuschen, der zu Maria Himmelfahrt in der Kirche geweiht wird, transportiert die Sonnekraft der Kräuter in den Winter. Diesen Kräuterstrauß, oft aus 9-erlei Kräutern, kann man in den Rauhnächten verräuchern. Er schützt vor Krankheit und Düsternis.

   

 

        

Pflanzenführungen im Herbst:

 

»Erntedank«


Drei Stunden rund um den Erntesegen, die Früchte und Wurzeln und ihre Bedeutung. Ein Jahresrückblick.

Welche Früchte hat uns das Jahr geschenkt? Was ist wesentlich für mein Wohlbefinden? Wie kann ich mir die Kräfte der Natur zu Nutze machen, um gesund in und über den Winter zu kommen? Welche Kräuter bzw. welche Pflanzenteile kann man jetzt noch sammeln. Welche Kräutervorräte sind nützlich für die dunkle Jahreshälfte.

Im Vordergrund der Führung stehen Bestimmungsübungen, damit man die Kräuter auch selbständig wiedererkennen kann.
Besondere Hinweise zum Sammeln in der Natur.
Außerdem viele Tips zur Verwendung.

Termine         ab Anfang Oktober nach Vereinbarung;
Teilnehmer     5 bis 12 Erwachsene, gerne auch Kinder ab 6 Jahren (5,-Eur)
Zeitrahmen    ca. 2,5 Stunden
Ausgleich       25,- Euro
 

 

 

 

Praxisseminare für fast alle Jahreszeiten

 

»Praxisseminar Salben herstellen«

Termine         nach Vereinbarung

Teilnehmer    4 bis 8 Personen
Zeitrahmen    3 Stunden
Ausgleich       30,- Euro       

inklusive Skript und Getränke;

Jeder Kursteilnehmer bekommt ein Töpfchen von jeder hergestellten Salbe.

Weitere können für 4,50 Euro erworben werden.


Das Seminar ist wie üblich gespickt, mit vielen Informationen rund um die Kräuter, Brauchtum und Verwendung.

 

Theorie vom Sammeln der Pflanzen, Herstellung einer Frischpflanzen-Urtinktur (Homöopathische Urtinktur) sowie eines Öl-Auszuges.

Wir werden gemeinsam verschiedene Variationen von Salben herstellen und Rezepturen besprechen. Geplant sind ein Bronchialbalsam oder eine Weihrauchsalbe auf Öl-Basis und eine Beinwell-Salbe auf Wasser/Eucerin-Basis.

 

 

Beinwell (Symphytum officinale)

Engelwurz (Angelica sylvestris)

 

»Wurzeln suchen und graben«

Termine         nach Vereinbarung, im Frühling und Herbst

in den Jahreszeiten, wenn die Pflanzen ihre Kraft in der Wurzel haben (Frühjahr vor der Blüte, Herbst)

Teilnehmer    4 bis 8 Personen
Zeitrahmen    5 bis 6 Stunden
Ausgleich       55,- Euro, incl. Materialkosten für das Ansetzen einer Tinktur.

Inklusive Skript, gemeinsames Essen (wenn jeder eine Kleinigkeit mitbringt, besonders schön) und Getränke;

 

Wir befinden uns am Beginn oder Ende der Zeit, in der traditionell Wurzeln gegraben werden. Wir begeben uns auf die Suche nach unserer Wurzel, mit der wir dann Kontakt aufnehmen und sie in einem kleinen Ritual gemeinsam ausgraben. Anschließend werden wir sie zum Trocknen aufbereiten oder als Tinktur ansetzen.

Achtung! von Samhain bis Imbolc biete ich keine Kurse zum Wurzelngraben an!

Wurzeln graben:

Zum Beispiel Beinwell (für Muskeln, Sehnen und Knochen) und Wilde Karde (laut Wolf-Dieter Storl bei Borelliose sehr hilfreich).

 

Beinwell-Wurzeln

 

 

Karden-Wurzel (unten)

 

 

 

»Räuchern«

Termine           nach Vereinbarung, 4 bis 8 Personen
Zeitrahmen      5 Stunden
Ausgleich         55,- Euro inkl. Material, Skript und Getränke;

Einführung ins Räuchern einheimischer Pflanzen und deren Wirkung.

Kreieren von Rauch mit Kräutern, Hölzern, Harzen und Wurzeln.

Was räuchert man zu den Jahreskreisfesten? Welche Tage sind besondere Räuchertage? Wie reinigt man sich und seine Umgebung mit Rauch?

Das und vieles mehr erfahren Sie bei diesem Seminar.

Besondere Themen auf Wunsch.

Gerne können Sie nach dem Kurs Räucherwerk bei mir erwerben.

 

 

 

 

Top
Pflanzent-Räume  | birgit@pflanzent-raeume.de